Mühlen – Zeugnisse einer langen Geschichte der Energienutzung

Die Entwicklungsgeschichte der Mühle beginnt mit dem Anbau von Getreide. Damit verbunden war die Notwendigkeit, das Getreide für die Nahrungsgewinnung zu zerkleinern. Mit Muskelkraft bewegte Steine zerrieben das Korn. Ein technischer Meilenstein war dann die Verwendung der Wasserkraft um eine Mühle anzutreiben.

Die Mühle mit vertikalem Wasserrad und einem Winkelgetriebe, wie sie der römische Baumeister Vitruv im 1. Jahrhundert v. Chr. beschrieb, setzte Maßstäbe in der Mühlentechnik. Das horizontale Wasserrad, Standard im Mittelmeerraum und im Orient, gab das Vorbild für die Entwicklung der modernen Wasserturbinen. Neben der Getreidemühle entstanden mehr als 100 Arten von Werkmühlen, ohne die eine Industrialisierung niemals stattgefunden hätte.

In der Zeit der Romantik wurden Wasser- und Windmühlen als Zeugnisse einer zum Untergang verurteilten heilen Welt angesehen. „Die klappernde Mühle am rauschenden Bach“ ist auch heute noch Sinnbild einer „guten alten Zeit“. Aber die alten Mühlen sind mehr als ästhetische Relikte. Ihre Erforschung ergibt auch wertvolle Erkenntnisse für die aktuelle Debatte um regenerative und dezentrale Energieerzeugung.

01_Institution.jpg
Wassermühle. Meindert Hobbema (1638-1709). Rijksmuseum Amsterdam, © Dr. Ralf Kreiner.

Rheinisches Mühlen-Dokumentationszentrum e.V. – der Name ist Programm.

Das RMDZ e.V. hat sich zur Aufgabe gemacht, die lange Geschichte der Mühlen zu dokumentieren und zu archivieren. Als eingetragener gemeinnütziger Verein unterstützt er die Forschung und Wissenschaft zu den Mühlen, die Molinologie, und fördert die Erhaltung des Wissens um die Mühlentechnik und -geschichte.

Mit seiner Arbeit fördert das RMDZ die Erhaltung und Wertschätzung von Mühlen als noch in der Landschaft sichtbare Elemente eines bedeutenden kulturellen Erbes.

Das Forscherteam dokumentiert die Mühlen anhand der baulichen und maschinellen Artefakte in der Landschaft und anhand der gedruckten und ungedruckten Quellen in Bibliotheken und Archiven.

Das Hauptarbeitsgebiet des RMDZ ist das Land Nordrhein-Westfalen. Allein im Rheinland zählte man zur Mitte des 19. Jahrhunderts 3336 Wassermühlen und 265 Windmühlen. Der Verein ist darüber hinaus aber auch auf nationaler und internationaler Ebene tätig.

Bentler_Kartierung_Horrmer_Muehle.jpg
Mitarbeiter bei der Kartierung an der Horremer Mühle, Foto: © Gabriele Mohr, 2015.

Die Aufgaben und Arbeitsfelder.

• Mühlenarchiv | Bibliothek 

• Wissensrepäsentation | Mühlenrecherche

• Publikation | Dokumentation

• Kontrolliertes Vokabular | Glossar

• Mühlenstandorte | Kulturlandschaft Digital

• Wissensvermittlung | Museum ‚Vom Korn zum Brot‘ 

• Kurse | Lehrbäckerei

• Arbeitsberichte | Jahresbericht



 

 

Dokumentationsregeln.

Foto-Dokumentation:
Die Foto-Dokumentation (FD) ist die Dokumentationsform des RMDZ, die ein Mühlenobjekt fotografisch erfasst. Die Aufnahme erfolgt von Außen nach Innen.

Vor-Ort-Dokumentation:
Die Vor-Ort-Dokumentation (VOD) ist die Dokumentationsform des RMDZ, die ein Mühlenobjekt in der Landschaft erfasst. 

Historische Dokumentation:
Die historische Dokumentation (HD) ist die Dokumentationsform des RMDZ, die ungedruckte und gedruckte Quellen zu einem Mühlenobjekt oder zu einem Gebiet von Mühlen auswertet und erfasst. Sie umfasst die Literturauswertung und die Auswertung von Archivalien.

Technische Dokumentation:
Die technische Dokumentation (TD) ist die Dokumentationsform des RMDZ, die die aktuelle Technik eines Mühlenobjektes erfasst. Ggf. wird eine Rekonstruktion des Objektes angefertigt.


Die Dokumentationen werden evaluiert, so dass sich bestimmte Felder den Erfahrungen anpassen. Die Erfahrungen des Pilotprojektes zur Aufnahme der Mühlen im Rheinland wurden 2014 in der Broschüre: Inventarisierung von Mühlen im Rheinland, zusammenfasst.






2017_0821_RMDZ_Postkarten_Seite_1.jpg
Schematische Darstellung der Dokumentationsarten der Mühlen-Dokumentation des RMDZ, © Gabriele Mohr, 2017.
Aktuelle Informationen rund um das RMDZ mehr...
„Vom Korn zum Brot“ Das Museum
und die Backstube
mehr...
Die Mühlendatenbank mehr...
Mühlen in Deutschland und der Welt. mehr...
Veranstaltungen des RMDZ zum Thema Mühlen mehr...